Was bedeutet Draw no Bet?

Wenn du in der Welt der Wetten noch neu bist oder dich bisher nur wenig damit befasst hast, klingt „Draw No Bet“ kompliziert und vielleicht sogar unsinnig. In Wahrheit ist es aber ganz einfach zu verstehen. Da viele Wettende kein Risiko eingehen wollen, kann man bei dieser Art von Wette auf einem Drei-Wege-Markt entweder auf „Heim“ oder „Auswärts“ wetten, wobei die dritte Option das Unentschieden ist. Diese Option ist jedoch ausgeschlossen, was bedeutet, dass der Wettende bei einem Unentschieden sein gesamtes Geld zurückbekommt.

Erwarte keine attraktiven Quoten, wenn du diese Wetten nutzt. Aufgrund des geringeren Risikos und der Art des Wettmarktes sind die Quoten höchstwahrscheinlich recht gering, sodass sie bei einer Wette auf ein korrektes Ergebnis oder einen Sieg in der Regel besser sind als Wettmärkte wie Doppelte Chance oder Draw no Bet.

Das gibt es nicht überall

Nicht alle Buchmacher bieten die Option Draw no Bet (bei Unentschieden keine Wette) an, vor allem weil Tennis, Basketball und andere beliebte Sportarten nicht unentschieden enden können. Hier gelten besondere Regeln, wie z. B. ein Tiebreak im Tennis, oder es wird mehr Spielzeit hinzugefügt. Somit bleibt die Option Draw no Bet nur für Fußball und andere ausgewählte Sportarten.

Einige Sportwettenanbieter bieten diese Wette für die gesamte Spielzeit sowie für die erste und zweite Halbzeit eines Spiels an.

Neben Fußball ist auch Kricket eine beliebte Sportart, die mit einem Unentschieden enden kann. Andere Sportarten sind American Football, Schach, Australian Rules, Boxen, Eishockey, Pferderennen und andere Rennsportarten. Um zu verhindern, dass ein Spiel oder Rennen zu lange dauert, gibt es in einigen dieser Sportarten besondere Regeln. Außerdem sorgen diese Regeln dafür, dass ein Spiel nicht unentschieden ausgeht.

Wenn es in einer Sportart wie Sumo zu einem Unentschieden kommt, werden die Kämpfe in der Regel abgebrochen oder neu angesetzt, oder es werden weitere Pausen eingelegt.

Beispiele für Draw no Bet

In diesem Abschnitt erläutern wir ein Beispiel für diese Wette. Angenommen, du möchtest auf ein Spiel zwischen Southampton und Tottenham Hotspur wetten. Im Folgenden siehst du die Quoten für jeden der beiden Ausgänge dieses hypothetischen Spiels:

Tottenham Hotspur – 7/10 (1.70)

Southampton – 21/20 (2.05)

Die Quoten würden wie folgt aussehen, wenn es sich um einen Wettmarkt auf den Sieger des Spiels handeln würde:

Tottenham Hotspur – 29/20 (2.45)

Southampton – 21/10 (3.10)

Diese Quoten sind niedriger, weil das Ergebnis „Unentschieden“ ausgeschlossen ist.

Wenn man also auf dem Wettmarkt bei „Draw no Bet“ 20 Euro auf den Sieg der Hotspurs setzt und richtig liegt, erhält man insgesamt 41 Euro. Endet das Spiel jedoch mit einem Unentschieden, bekommt man den Einsatz von 20 Euro zurück. Bei einem Sieg von Southampton verliert man jedoch den gesamten Betrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.