Wie spielt man Baccarat?

Baccarat wird in vielen (Online-)Casinos gespielt. Übersetzt heißt »Baccarat« Null, denn die Karten König, Dame, Bube und Zehn bringen einem genau 0 Punkte. Wenn du lernen möchtest, wie man Baccarat spielt, solltest du unbedingt weiterlesen. In unserem Guide erfährst du mehr über die Regeln des Spiels, welche Möglichkeiten es gibt und erhältst ein paar wertvolle Tipps von uns.

Die Grundregeln von Baccarat

Weltweit gilt, dass die klassische Version von Baccarat Punto Banco genannt wird. Wir werden auch über andere Versionen sprechen, aber jetzt wollen wir uns erst einmal mit der gängigsten Version von Baccarat beschäftigen. Das Spiel beginnt mit 6 oder 8 Decks, je nach Version. Alle Decks enthalten 52 Karten. Es gibt insgesamt 14 Plätze auf dem Tisch, aber der 13. bleibt aufgrund des Aberglaubens grundsätzlich leer. Außerdem gibt es 3 Dealer im Spiel.

Das echte Baccarat beginnt mit dem Austeilen von 2 Blatt – eines für den Spieler und das andere für den Dealer. Die anderen Spieler wetten dann, welches Blatt höher sein wird – das des Dealers oder das des Spielers. Ein kann auch ein gleiches Ergebnis vorhergesagt werden, gefolgt von einem neuen Blatt. Die Karten werden in einer geschlossenen Schachtel aufbewahrt, aus der sie entnommen und ausgeteilt werden.

Baccarat regeln

Wenn ein Spieler fünf oder weniger als fünf Punkte hat, kann er eine dritte Karte ziehen. Der Dealer kann ebenfalls eine Karte ziehen, je nachdem, wie viele Punkte er gewonnen hat. Wenn er zum Beispiel zwischen null und zwei Punkten hat, kann er ebenfalls eine dritte Karte ziehen.

Die nummerierten Karten von 2 bis 9 geben die auf der Karte angegebene Punktzahl. König, Dame, Bube und Zehn bringen 0 Punkte. Das Ass im Spiel zählt als 1 Punkt. Am vorteilhaftesten ist es, auf ein stärkeres Blatt des Dealers zu setzen, da das Casino fast immer im Vorteil ist. Am schwierigsten ist es, auf ein Unentschieden zu setzen, da dies nur selten vorkommt.

Welche Arten von Baccarat gibt es?

Neben dem klassischen Baccarat namens Punto Banco gibt es auch noch andere Varianten des Spiels, die wir hier kurz vorstellen. Sie sind sowohl in landbasierten Casinos als auch in Online-Casinos zu finden. Diese gängigsten Varianten sind:

Chemin De Fer

Dies ist das weit verbreitete französische Baccarat, das sich von der Standardversion dadurch unterscheidet, dass es keinen Dealer gibt. Diese Funktion wird von einem der Spieler am Tisch übernommen, und die Schachtel im Spiel ist aus Eisen. Was den Wert der Karten und andere Optionen betrifft, so bleiben sie gleich. Chemin De Fer ist eher in landbasierten Casinos verbreitet, aber es ist auch online verfügbar.

Online-Baccarat-Spiel

EZ Baccarat

Diese Baccarat-Variante wurde um mehrere Wettarten erweitert. So kann man zum Beispiel vorhersagen, ob der Spieler bei der Ziehung der dritten Hand 8 Punkte erhält und ob der Spieler diese Zahl einsammelt. Die anderen Regeln sind die gleichen wie bei Punto Banco, aber die Ergänzungen zu dieser Version können sehr lukrativ sein.

Andere Versionen von Baccarat

Three Card Baccarat, Super Pan 9 und Baccarat En Banque könnten dich ebenfalls interessieren, da sich die Regeln nicht wesentlich von der klassischen Version des Tischspiels unterscheiden. Halte am besten einfach mal bei den besten Buchmachern nach diesen Spielen Ausschau und setze mit echtem Geld oder probiere die Demos aus.

Wo kann man auf Baccarat wetten?

In den Online-Casinos Efbet, Winbet, Bet365, Palms Bet oder Poker Stars kann man Baccarat mit echtem Geld spielen. Das Spiel ist auch live verfügbar, so dass man gegen einen echten Dealer wetten kann. Dies ist eines der gängigsten Spiele, über das wir auf unserer Website informieren wollten. Wir hoffen, dass es interessant für dich war und freuen uns darauf, in unseren neuen Beiträgen mehr über dieses Thema zu berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.