Melbet Mindesteinzahlung

Melbet arbeitet mit mehreren führenden Online-Zahlungsanbietern zusammen, um möglichst viele Ein- und Auszahlungen bereitzustellen. Dazu gehören Banküberweisungen, Debit- und Kreditkarten, E-Wallets und andere Zahlungssoftwareanbieter. Aber ganz gleich, für welche Methode man sich entscheidet, bei Melbet ist für jeden etwas dabei.

Mit den meisten Zahlungsmethoden können sowohl Ein- als auch Auszahlungen vorgenommen werden, was sehr praktisch ist. Andernfalls muss man zwei verschiedene Transaktionsmethoden verwenden. Außerdem akzeptiert Melbet auch mehrere Währungen, darunter USD, EUR, GBP sowie ZEK, Rubel und viele mehr. Auch Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin und Dogecoin sind ein gültiges Zahlungsmittel. Die bevorzugte Währung kann man bei der Anmeldung auswählen.

Die verfügbaren Einzahlungsmethoden des Buchmachers hängen immer vom Wohnort des Benutzers ab, sodass Zahlungsmöglichkeiten, die für einen selbst verfügbar sind, anderswo eingeschränkt sein können und umgekehrt. Die Mindesteinzahlung beträgt nur 1 € – mit Ausnahme des  Willkommensbonus und ggf. anderen Boni, für die andere Bedingungen gelten. Doch unabhängig von der gewählten Einzahlungsmethode werden Einzahlungen sofort ausgeführt. Außerdem sind die meisten Einzahlungsmethoden gebührenfrei oder nur mit einer sehr geringen Gebühr verbunden.

Der maximale Einzahlungsbetrag kann bei mehr als 1 € liegen. Es gibt zwar keinen maximalen Einzahlungsbetrag, aber möglicherweise bestehen beim Zahlungsservice diverse Einschränkungen, die man bei einer größeren Transaktion unbedingt überprüfen sollte.

Generell akzeptiert Melbet verschiedene Kredit- und Debitkarten wie Maestro, Visa und MasterCard und man kann jederzeit Änderungen vornehmen. Es sei jedoch zu beachten, dass nicht alle Länder Transaktionen per Kreditkarte erlauben. Debitkarten können hingegen sowohl für Einzahlungen als auch für Auszahlungen verwendet werden, wobei eine Gebühr von 1,5 % des Transaktionsbetrags anfällt. Auszahlungen sind mit MasterCard nicht möglich, aber dafür mit Visa und Maestro, was jedoch mit bis zu fünf Tagen Bearbeitungszeit verbunden ist.

Zudem gibt es bei Melbet derzeit keine Möglichkeit, mit PayPal einzuzahlen. Auch wenn dies in Zukunft möglich sein wird, muss man vorerst ein anderes E-Wallet wählen. Auf der Website gibt es Neteller, Skrill und Ecopayz sowie Boleto, MuchBetter, Yandex, Qiwi und mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.