Warum heißen Spielautomaten „Pokies“ und „Puggies“?

In Australien und Neuseeland werden Spielautomaten „Pokies“ genannt. Warum? Weil sich das Wort „Pokie“ vom Wort „pok“ in „poker machine“ ableiten lässt.

Da macht es durchaus Sinn, dass der ziemlich lange Begriff „poker machine“ zu „pokie“ abgekürzt wird. Die Australier sind ohnehin ganz versessen auf Abkürzungen. Mosquito wird zum Beispiel zu „Mozzie“ und Surfer zu „Surfie“.

Gibt es eine Verbindung zwischen Slots und Poker?

Die eigentliche Frage ist, warum Spielautomaten mit Pokermaschinen in Verbindung gebracht werden. Schließlich sind sie ganz anders als Video-Pokerspiele.

Das weiß niemand so genau, weil es für die Australier einfach schon immer so war. Damals wurden Spielautomaten einfach als Pokerspiele beworben.

Theorien zur Namensherkunft

Um die Jahrhundertwende war eines der ersten Spiele in australischen Casinos eine Pokermaschine. Mit der Zeit wurden neben diesen Pokermaschinen auch Spielautomaten aufgestellt, die immer beliebter wurden. Für die Spieler war es jedoch praktischer, einfach alle Automaten im Casino „Pokies“ zu nennen.

Der Begriff hat sich allerdings nicht nur gehalten, sondern sogar auf das Online-Glücksspiel ausgeweitet. Alle Video-Pokerspiele und Online-Slots werden heute als „Pokies“ bezeichnet.


Was ist mit „Puggy“?

Damals war „puggy“ das schottische Wort für „Affe“. Mit der Zeit wurde dieser Begriff jedoch auch für Fruit-Slots verwendet der beliebtesten Art von Spielautomaten. Die Leute nennen allerdings nicht nur Spielautomaten puggies, sondern mancherorts auch Geldautomaten. Anscheinend gab es damals eine Verbindung zwischen Affen und einem Leierkasten. Vielleicht standen sie früher ja nah beieinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.